Montag - Freitag - 8:00 - 12:30, 14:30 - 18:30 Samstag - 8:00 - 12:00

Themen

Richtige Ernährung auf Tour

Über Elektrolyte, Kraftriegel und Kaminwurz'n.

Über Elektrolyte, Kraftriegel und Kaminwurz'n.

Des Öfteren hört man auf Berghütten den Spruch: "Bergführer sind wie Kamele, sie trinken und essen kaum auf Tour." Dies ist auf ein wohl geplantes Ess- und Trinkverhalten der professionellen Bergsteiger zurückzuführen. Hier ein paar kleine Einblicke:

  • "Energiespeicher" des Körpers schon 2-3 Tage vor Beginn der Unternehmung mit kohlenhydratreicher Ernährung auffüllen: Teigwaren aller Art, Kartoffel, Reis. Weniger geeignet sind Fleisch- oder Fischgerichte. Hierbei darf man gerne einmal über den Hunger essen!
  • Vitaminhaushalt zuhause noch auf Vordermann bringen (Wir führen eine Palette an geeigneten Vitamin- und Nahrungsergänzungsprodukten)
  • Auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme vor Beginn der Unternehmung achten! Als grobe Kontrolle dient die Farbe des Urins. Ungeeignet sind alkoholhältige Getränke aufgrund ihrer diuretischen (wassertreibenden) Wirkung.
  • Während der Tour auf der Witterung angepasste Kleidung achten, um nicht unnötig Wasser in Form von Schweiß zu verlieren.
  • Regelmäßiges Trinken kleiner Portionen (ca. 100-150ml) auf der Tour (alle 30- 40 min).
  • Während der Tour kleinere Mahlzeiten (z.B. Müsliriegel) etwa im Stundenrhythmus zu sich nehmen (Hochwertige Riegel sind bei uns erhältlich)
  • Nach 3-4 Stunden, entspricht meist der Gipfelrast, längere Pause einlegen und ausreichend viel trinken und essen. Hier gilt auch das Motto: "Gut ist das, was schmeckt!" Wurst- und Käsebrot, Schokolade, Müsliriegel - alles geeignet - in Maßen. Erwähnenswert ist der hohe Fettgehalt üblicher Wurstwaren und Schokolade, weshalb jene recht schwer verdaulich und daher in entsprechendem Maße zu konsumieren sind.
  • Sobald man einen Stützpunkt (z.B. Hütte) erreicht hat, großzügige Flüssigkeitsaufnahme (>2 l) und ausreichend essen. Hierbei sollte auf leicht verdauliche Gerichte zurückgegriffen werden, fettarm, hoher Wassergehalt (kräftige Suppe!) und warme Speisen. Müsli sollte, wenn möglich, ein paar Stunden vorher in Wasser/ Milch eingelegt werden. Ausgleichen des Salzhaushaltes des Körpers, der über das Schwitzen wichtige Mineralien verliert. Dazu eignen sich isotonische Getränke. Wir beraten Sie gerne!

Kontakt

Adresse
Hauptstrasse 444, 6290 Mayrhofen
Telefon und Fax
+43 (0)5285 62313
+43 (0)5285 62313-23

Apotheken im Zillertal

  • Europa Apotheke
 - Ramsau - +43 5282 2189
  • Gerlosstein Apotheke
 - Zell am Ziller - +43 5282 2641

  • Rupertus Apotheke
 - Stumm - +43 5283 2627

  • 
St.Pankraz Apotheke
 - Fügen - +43 5288 6700

  • 
Dorf Apotheke Fügen
 - Fügen - +43 5288 63818

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok